„Die Türkei in aufgewühlten Zeiten: Deutschtürken zwischen Ankara und Berlin“ – SFZ Innenstadt – 30.9.2016 – 19 Uhr

„Die Türkei in aufgewühlten Zeiten: Deutschtürken zwischen Ankara und Berlin“.

Freitag, 30.September, 19.00, im Offenburger Stadtteil- und Familienzentrum Innenstadt (Bürgerpark)

Der Abend ist öffentlich, Eintritt frei.

Gökay Sofuoğlu - Bundesvorsitzender Türkische Gemeinde in Deutschland

Gökay Sofuoğlu – Bundesvorsitzender Türkische Gemeinde in Deutschland

Referent ist Gökay Sofuoglu aus Stuttgart, Vorsitzender der Türkischen Gemeinde Deutschland

Die türkische Gesellschaft steuert durch aufgewühlte Zeiten:

Autokrat Erdogan und seine AKP nehmen nach dem abgewehrten Putsch die demokratischen Rechte ins Visier, gegen die Kurden wird Krieg geführt und Millionen von Flüchtlingen hoffen auf eine bessere Zukunft.

Wo stehen in dieser Lage die in Deutschland lebenden Bürger/innen türkischer Abstammung? Was wollen die „Deutschtürken“?

Viele von ihnen unterstützen die AKP und haben nach dem Putsch durchaus Sympathien für Erdogans undemokratische Maßnahmen erkennen lassen. Geht das zusammen: In Deutschland Integration auf dem Boden des Grundgesetzes und für die Türkei die Einführung der Todesstrafe oder die Pressezensur befürworten?

Das sind u.a. die Fragen der Offenburger Grünen an Gokay Sofuoglu, den Vorsitzenden der Türkischen Gemeinde Deutschlands.
Gökay Sofuoglu lebt seit vielen Jahren in Stuttgart, von Beruf ist er Sozialarbeiter bei der Caritas, er ist Mitglied der SPD und der Gewerkschaft Verdi. ER wird aus seiner Sicht als Vorsitzender der Türkischen Gemeinde die Situation in der Türkei, die Haltung der in Deutschland lebenden türkischstämmigen Bürger beleuchten und mit interessierten Offenburger/innen diskutieren.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.